nominieren

aufstellen

* * *

no|mi|nie|ren [nomi'ni:rən] <tr.; hat:
(als Kandidaten, Kandidatin bei einer Wahl, als Anwärter, Anwärterin auf ein Amt, als Teilnehmer, Teilnehmerin an einem Wettkampf o. Ä.) bestimmen, benennen:
die Diplomatin wurde als Leiterin der Delegation nominiert.
Syn.: aufstellen, 1 berufen, ernennen.

* * *

no|mi|nie|ren 〈V. tr.; hatnennen, benennen, namhaft machen, vorschlagen ● er wurde als Kandidat nominiert [<lat. nominare]

* * *

no|mi|nie|ren <sw. V.; hat [lat. nominare = (be)nennen]:
(als Kandidaten bei einer Wahl, als Anwärter auf ein Amt, als Teilnehmer an einem Wettkampf o. Ä.) bestimmen, benennen:
jmdn. für die Wahl zum Bürgermeister n.;
einen Fußballspieler [für ein Spiel] n. (Sport; aufstellen).

* * *

no|mi|nie|ren <sw. V.; hat [lat. nominare = (be)nennen]: (als Kandidaten bei einer Wahl, als Anwärter auf ein Amt, als Teilnehmer an einem Wettkampf o. Ä.) bestimmen, benennen: jmdn. [als Kandidaten, Kandidatin] für eine Wahl n.; jeder Abgeordnete ist ... von der Instanz abhängig, die ihn zur Wahl nominiert (Fraenkel, Staat 76); einen Fußballspieler [für ein Spiel] n. (Sport; aufstellen).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nominieren — (lat.), nennen, namhaft machen, ernennen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Nominieren — (lat.), nennen, ernennen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • nominieren — Vsw Nomen …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • nominieren — »benennen; ernennen, namentlich vorschlagen«: Das Verb wurde im 18./19. Jh. aus gleichbed. lat. nominare entlehnt. Dies ist eine Ableitung von lat. nomen »Name; Benennung« (vgl. den Artikel ↑ Nomen) …   Das Herkunftswörterbuch

  • nominieren — V. (Aufbaustufe) jmdn. als Kandidaten aufstellen Synonyme: benennen, bestimmen, nennen, vorschlagen Beispiele: Er wurde für das Amt des Präsidenten nominiert. Der Spieler wurde für die Weltmeisterschaft nominiert …   Extremes Deutsch

  • nominieren — no·mi·nie·ren; nominierte, hat nominiert; [Vt] 1 jemanden (für etwas) nominieren jemanden zum Kandidaten für eine Wahl bestimmen ≈ aufstellen 2 jemanden (für etwas) nominieren jemanden (als Teilnehmer) für einen sportlichen Wettbewerb melden ||… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • nominieren — (lat. ▷ franz.) zur Wahl vorschlagen, als Teilnehmer bestimmen jemanden für das Amt der Bürgermeisterin nominieren, jemanden für eine Meisterschaft nominieren …   Das Grundschulwörterbuch Fremde Wörter

  • nominieren — aufstellen, benennen, berufen, bestimmen, empfehlen, nennen, vorschlagen, vorsehen; (schweiz.): portieren; (geh.): ausersehen, auserwählen; (bildungsspr.): designieren. * * * nominieren:⇨aufstellen(I,5)… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • nominieren — no|mi|nie|ren 〈V.〉 1. nennen, benennen, namhaft machen 2. ernennen [Etym.: <lat. nominare] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • nominieren — no|mi|nie|ren <aus gleichbed. lat. nominare, eigtl. »(be)nennen«> zur Wahl, für ein Amt, für die Teilnahme an etwas namentlich vorschlagen, ernennen …   Das große Fremdwörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.